Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 469d)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Chr. G. Körner an seinen Sohn Theodor in Berlin. Dresden, 18. Mai 1811

Die [Henriette] Herz ist hier und hat uns von einer altchristlichen Gesellschaft in Berlin erzählt, worin keine Juden geduldet werden. Arnim soll ein Mitglied sein. Hast Du nichts von Heinrich Kleist gehört? Sein Abendblatt soll zuletzt sehr gesunken sein.

(Sembdners Quelle: Körner, Theodor: Briefwechsel mit den Seinen. Hrsg. v. A. Weldler-Steinberg. Leipzig 1910, S. 134


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht