Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 469a)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


August Böckh an J. G. Zimmer. Berlin, 1. Mai 1811

Brentano und Arnim gefallen sich ganz ausnehmend; doch ist der erstere hier von allen Seiten wohl bekannt. Arnim ist der Stifter einer großen Eßgesellschaft, welche sich die Christlich- Deutsche nennt, und keine Juden, keine Franzosen und keine Philister duldet. Ich habe neulich auch darin gegessen, und es geht recht Arnimisch darin zu. Daß er sich auf eine gar originelle Art verheiratet hat, wirst Du bereits wissen. -

(Sembdners Quelle: Zimmer, Heinrich W. B.:Johann Georg Zimmer und die Romantiker. Frankfurt a. M. 1888, S. 303


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht