Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 422)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Wilhelm Grimm an Paul Wigand in Höxter. Kassel, 18. November 1810

In Berlin erscheint jetzt vom Kleist, der sonst den Phöbus herausgab, ein Abendblatt, das Du dort einführen mußt, es kostet jährlich höchstens nur 4 Tlr., und enthält eine Menge ganz köstlicher Anekdoten. Es erscheinen alle Woche sechs Oktavblätter, ganz bescheiden gedruckt, und soll eigentlich eine ideale Wurstzeitung sein.

(Sembdners Quelle: Briefe der Brüder Grimm an Paul Wigand. Hrsg. v. E. Stengel. Marburg 1910, S. 68)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht