Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 37a)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Inskriptionsbogen. Frankfurt a. O., Sommersemester 1799

Diejenigen hochzuverehrenden Herren, welche Willens sind das Collegium der Experimental-Physik beim Herrn Prof. Wünsch privatim zu hören, belieben sich hier zu unterschreiben. Meridies.

[Unterschriften:] Meridies, Sczyrba, Lindenthal, Rohleder, Hübner, Messerschmidt, Pesters, Kleist, Kreutzer, Lion, Meyer.

(Sembdners Quelle: Fotokopien und Originale aus dem Nachlaß Georg Minde-Pouets; heute Kleistsammlung der Amerika-Gedenkbibliothek Berlin)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht