Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 220e)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Polizeioberkommissar Eichler an Graf Wallis. Prag, 15. Februar 1808

Der ehemalige Adjutant des bey Saalfeld gebliebenen Prinzen Louis von Preußen, Rittmeister Baron v. Nostitz, bringt mir in seiner Durchreise die beiliegenden zwey Schreiben von den Herrn Redakteuren des Phöbus.

(Sembdners Quelle: Fotokopien und Originale aus dem Nachlaß Georg Minde-Pouets; heute Kleistsammlung der Amerika-Gedenkbibliothek Berlin)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht