Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 157a)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Akten-Protokoll des Kriegsministeriums in Paris. 1807

Eine in dem Bericht aus der Stadt Berlin eingeschlossene Order vom 30. zum 31. Januar 1807, die Herren Gauvain, Kleist und Ehrenberg, aus Königsberg kommende, angeblich entlassene Offiziere, zur Internierung bis zum Frieden nach Frankreich zu bringen;

ihre Ankunft in Besançon am 3. März, um 7 Uhr abends, von wo sie sich unter der Bedeckung eines Gendarmen aus Mainz, mit Extrapost nach Fort de Joux begaben;

ihre neuerliche Durchreise durch Besançon auf ihrem Weg von Joux nach Chalons am 11. April, unter der Bedeckung der Gendarmerie aufgrund einer ministeriellen Verfügung vom 26. März. [französ.]

(Sembdners Quelle: Rahmer, Sigismund, H. v. Kleist als Mensch und Dichter. Nach neuen Quellenforschungen. Berlin 1909, S. 102)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht