Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 12)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Feldprediger Christian Gotthelf Krüger. Register der Garnisongemeinde Frankfurt a. d. Oder. 1792.

20. Juni 1792. Von mir öffentlich konfirmiert: Bernd Heinrich Wilhelm v. Kleist, ältester Sohn weil. HE. Joachim Friedrich v. Kleist gewesenen Majors bei diesem Rgt.

(Sembdners Quelle: Hoffmann, Paul: Zur Jugendgeschichte H. v. Kleists. Voss. Ztg., Berlin, 8. 8. 1906)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht