Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 97)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Ludwig Wieland an Charlotte Geßner. Oßmannstedt, Frühjahr 1803

Kleist ist nach Leipzig gegangen, von da geht er nach Weimar oder woanders hin; meine Wenigkeit wird wahrscheinlich nach Wien reisen, vielleicht schon nach Ostern, und dort ein Etablissement suchen.

(Sembdners Quelle: Wolff, Eugen: Quellen für H. v. Kleist. Die Zeit, Wien, 9. 1. 1914)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht