Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 90a)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Robert Keil, Aus Wielands Leben (1886)

Dr. Netto erinnert sich noch der Erzählung seines Vaters, des würdigen Pastors [Ernst Friedrich Christoph] Netto, wie Wieland und Kleist in seinem Beisein über einen Plan, zu dessen Ausführung Wieland den jungen Mann aufgemuntert, über das Trauerspiel »Die Familie Schroffenstein« [?] viel verhandelt haben. Nur ungern und mit Schmerz nahm Wieland von dem talentvollen jungen Dichter Abschied.

(Sembdners Quelle: Keil, Robert: Aus Wielands Leben. In: Vom Fels zum Meer, Jg. 1886, Bd. 2, S. 126-129)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht