Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 561b)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Ferdinand Grimm an seine Brüder. Undatiert [1821]

Wenn ich an seinem verwitterten Grabhügel vorbeigehe, so tut er mir allemal leid, der Arme, den schändliche Verwandtenbehandlung dahin brachte, mit dem Herzen voll rechter Vaterlandsliebe; er soll nicht schön gewesen sein.

(Sembdners Quelle: teig, Reinhold: Neue Kunde zu H. v. Kleist. Berlin: Reimer 1902, S. 127)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht