Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 520b)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Überlieferung (Max Ring 1858)

Eine Unterstützung von Seiten des Staates, welche Freunde für ihn vermittelten, stieß auf mannigfache Hindernisse und verzögerte sich, weil der damalige Staatskanzler Hardenberg Gründe zu haben glaubte, diese Wohltat vorläufig zu verweigern …

Fast gleichzeitig mit seinem Tode traf die Nachricht ein, daß der Staat Kleist eine ansehnliche jährliche Unterstützung gewähren wollte [?].

(Sembdners Quelle: Ring, Max: Leben und Sterben eines deutschen Dichters. Die Gartenlaube, 1858, Nr. 17, S. 336)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht