Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 494)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Nach Reimers Kontobuch. 1810/11

[Der zerbrochne Krug, Buchausgabe]

22. Okt. 1810    zahlte ihm bar    15 Tlr.
16. Dez.    zahlte ihm    11 Tlr. 12 Gr.
17. Jan. 1811    zahlte ihm    10 Tlr.
30. Jan.    per Saldo    20 Tlr.
30. Jan    Honorar dafür       56 Tlr. 12 Gr.

[Von Kleist bezogene Buchexemplare]

11. Febr. 1811    Velinpapier    2 Ex.    gratis
   Druckpapier    2 Ex.    gratis
1. Juni    Velinpapier    1 Ex.    1 Tlr.

[Kto. Buchdrucker Petsch]

6. Feb. 1811    Kleists zerbrochener Krug. 800 Aufl. 12 Velinpapier à 4 Tlr. 11 Gr., 44 Tlr.

(Sembdners Quelle: Weiss, Hermann E: Georg Andreas Reimers ›Großes Hauptbuch‹ als Quelle für das Literarische Leben. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens 41/1994, S. 261)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht