Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 461c)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Wilhelm Grimm an Clemens Brentano, 22. Februar 1811

Für das mitgeteilte Blatt über Runge [Brentanos Nachruf in den »Abendblättern« vom 19. Dez. 1810] danken wir sehr, es ist recht schön, und gerade das Stück war nicht hier angekommen. Sie haben ein eigenes Talent für glückliches Ausdrücken der Gedanken. Ich habe Arnim meine Meinung über »Halle und Jerusalem« kürzlich geschrieben … Adam Müller will ja in den Abendblättern darüber urteilen [geschah nicht], gewiß ist vieles Gute und Richtige in dem, was er sagt; es ist seltsam, daß mich das Gute in seinen Schriften ärgert, weil ich meine, er habe es auf Borg. [LS 381]

(Sembdners Quelle: Steig, Reinhold: Clemens Brentano und die Brüder Grimm. Stuttgart u. Berlin 1914, S. 173


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht