Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 449b)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Zwei Aktennotizen Himlys betr. Kleists Ankündigung, 29. Dezember 1810

Dem Herrn Präs. Gruner als Censor der Abendblätter ist nach einer mit Zustimmung Sr. Excellenz des Hn. Staatskanzlers mir ertheilten Anweisung dato eröffnet: daß diesen Blättern nur gestattet seyn soll, von eigentlich politischen Artikeln solche aufzunehmen, die in den hiesigen Zeitungen mitgetheilt seyen, und daß die Redaction in ihrem veränderten Plane in Hinsicht dieser politischen Artikel nur anzeigen könne: »Daß sie auch einen Auszug der wichtigsten Neuigkeiten des Auslandes in derselben Art, wie bisher,ferner zu liefern bemüht seyn werde.«

Auch den beyden Zeitungsexpeditionen ist auf ihre Eingabe das Abgemachte hienach mündlich eröffnet.

-

Da von der Redaction keine Abänderung des Plans erfolgte: so ist dieselbe von mir selbst in den Artikel eingetragen, welcher den beyden Zeitungen inserirt worden. Himly

(Sembdners Quelle: Grathoff, Dirk: Die Zensurkonflikte der »Berliner Abendblätter«. In: Klaus Peter u. a., Ideologiekrit. Studien z. Literatur, Essays I, Frankf./M. 1972, S. 155-168 (Anhang))


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht