Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 43)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Varnhagen an Eduard von Bülow (20. Februar 1847)

Dieser Herr von Brockes - zuweilen schrieb er sich auch der Aussprache gemäß Brokes - war nicht nur ein inniger Freund Kleists, sondern in vielen deutschen Lebenskreisen eine bedeutende und vertraute Erscheinung, ein edler gebildeter Mann voll hohen Ernstes der Seele und von großer Zartheit des Gemütes, in seiner Anspruchslosigkeit und Stille wirkte er stark auf seine Freunde, und Männer wie Frauen hingen mit Leidenschaft an ihm. Sein Namen ist nirgends in die Literatur oder sonst in die Öffentlichkeit durchgebrochen, aber er verdient um so mehr festgehalten zu werden, da vielleicht noch künftig Denkmale seiner vielfach eingreifenden Persönlichkeit an das Licht treten.

(Sembdners Quelle: Petersen, Julius: Varnhagen von Ense über Kleist. Jahrb. d. Kleistges. 1923/24, S. 138)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht