Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 407)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Notiz im Pfuel-Archiv

Das Bettelweib von Locarno [»Berliner Abendblätter«, 11. Okt. 1810] verdankt seinen Ursprung einem Abenteuer, einer Art Spukgeschichte, die dem Bruder von Ernst [Friedrich v. Pfuel] in Gielsdorf bei dem alten Onkel, dem Ritterschaftsdirektor von Pfuel, passiert war.

(Sembdners Quelle: Rahmer, Sigismund, H. v. Kleist als Mensch und Dichter. Nach neuen Quellenforschungen. Berlin 1909, S. 253)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht