Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 389a)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Sophie Reinhold an Luise Wieland, 22. März 1811

[Sophie dankt ihrer Schwester, daß sie sie auf die »interessante Lektüre« des Käthchen von Heilbronn aufmerksam gemacht habe:]

Recht gern möchte ich diesen Kleist, der mich seiner Originalität und Genialität wegen, und um deinetwillen interessiert, persönlich kennenlernen.

(Sembdners Quelle: Deetjen, Werner: Luise Wieland und Kleist. Jahrb. d. Kleistges. I925/26, S. 101)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht