Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 327)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Friedrich von Pfuel, Selbstbiographie (nach Mitteilung Minde-Pouets, 1929)

[Friedrich v. Pfuel berichtet, »daß er damals mit dem in geheimer Mission in Österreich tätigen Heinrich von Kleist zusammengetroffen sei«.]

(Sembdners Quelle: Federn, Karl: Das Leben Heinrich von Kleists. Berlin 1929, S. 257)

[Anmerkung Sembdner: »Das Pfuelsche Familienarchiv, in dem sich die unveröffentlichte Selbstbiographie Friedrich v. Pfuels befand, wurde im letzten Kriege vernichtet.«]


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht