Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 322)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Schütz, Biographische Notizen (1817)

Krieg von 1809. Die Ode Germania. Sein letztes Lied - ein melancholisches Gedicht über den Fall seiner vaterländischen Hoffnungen. - Geht nach Prag; will nach Wien. Die Franzosen schon dort; bei der Schlacht von Aspern in der Nähe des Schlachtfelds. Will nach Prag zurück; lebt eine Zeit lang dort. Schwere Krankheit. Reise nach Berlin. [LS 343]

(Sembdners Quelle: Schütz, Wilhelm v.: Biographische Notizen über H. v. Kleist. In Faksimilenachb. m. e. Geleitwort hrsg. v. G. Minde-Pouet [ohne Entzifferung des Textes]. Berlin 1936)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht