Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 301d)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Rühle von Lilienstern, Reise mit der Armee (1810)

Im Märzstück der Zeitung für die elegante Welt fordert Hr. v. Ramdohr alle diejenigen, »welche Lust und Freude an groben und schwerfälligen Witzeleien finden,« selbst auf, die Schrift des Herrn Hartmann im Phöbus nachzulesen. Daran hat Hr. v. R. nicht wohlgetan, denn einmal möchte der Witz des Hrn. H. allerdings etwas schwerer ins Gewicht fallen, als der des Hr. v. R., und sodann werden sich alle diese Leser durch den Augenschein überzeugen müssen, daß Hr. v. R. eine Unwahrheit behauptet habe, wenn er Hrn. H. anschuldigt, im Phöbus der Selbstrezensent seiner Werke zu sein. Im ganzen Phöbus kommt keine Rezension eines Hartmannischen Gemäldes vor, am wenigsten von ihm selbst …

(Sembdners Quelle: (Rühle v. Lilienstern, Otto August:) Reise mit der Armee im Jahre 1809. Bd. 1, Rudolstadt 1810, S. 284f.)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht