Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 300d)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Fouqué (Pantheon, 1810)

Ein edler deutscher Maler, Herr Ferdinand Hartmann zu Dresden, hat sich im Phöbus [s. LS 300a] so würdig und sinnvoll über Anzeigen und Kritiken von Werken der bildenden Kunst erklärt, daß der Verfasser dieses Aufsatzes auf keine beßre Weise Rechenschaft über seine Ansicht und seinen Standpunkt geben zu können glaubt, als indem er sich an die Worte jenes trefflichen Künstlers anschließt.

(Sembdners Quelle: Pantheon. E. Zeitschrift f. Wissenschaft u. Kunst. Hrsg. v. J. G. Büsching u. K. L. Kannegießer. Bd. 2, Leipzig r8w. Heft 2, S. 430)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht