Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 300b)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Karl von Nostitz an Varnhagen von Ense (Dresden, 22. Februar 1815)

[Hofrat Böttiger - der von Nostitz hier mit Ramdohr verwechselt wird -] ist ein schauderhaft gelehrter Mann, nur hüte er sich vor dem Anfall des rüstigen Malers Hartmann, der vor einigen Jahren einen gelehrten Streit mit ihm hatte, wobei er, unter vielen witzigen Ausfällen, eine Rede des Kirchenvaters Tertullian gegen den Herrn Hofrat anwandte, in welcher jener, ich glaube von einem Ketzer, sagt, daß er unter mehreren Lastern auch das der Malerei treibe. Es ist nämlich der Herr Hofrat nicht bloß kritisierender, sondern auch zuweilen ausübender Künstler.

(Sembdners Quelle: Dorow, Wilhelm: Denkschriften und Briefe zur Charakteristik der Welt und Literatur. Bd. 4, Berlin 1840, S. 87f.)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht