Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 277d)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Kleist an Karl August Böttiger. Dresden, 27. Juli 1808

Ew. Wohlgeboren habe ich die Ehre, als ein Zeichen meiner vorzüglichen Hochachtung die Penthesilea zu überschicken. Hr. Cotta hat dies Werk in Verlag genommen. Da es mir Vergnügen macht, zu glauben, Ew. Wohlgeboren mittelbarer oder unmittelbarer Empfehlung diesen Umstand schuldig zu sein, so statte ich Ihnen hiermit meinen wärmsten Dank dafür ab.

(Sembdners Quelle: Rothe, Eva: Ein neuer Kleistbrief. Jahrb. d. Dt. Schillerges. 1962, S. 4-8)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht