Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 262)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Emma Körner an F. B. Weber. Dresden, 15. April 1808

In unsern kleinen Zirkel ist übrigens noch alles, wie Sie es gekannt haben, bis auf ein paar neue Gesichter. Kleist sehen wir ziemlich oft, und seine Gesellschaft gewährt uns recht viel Vergnügen, er ist ein ganz eigner Mensch, und man muß ihn genau kennen, um ihn zu verstehen. Er hat eine reiche Phantasie, welche, wenn ihr die Zügel mehr angelegt werden, gewiß noch große Dinge hervorbringen wird. In der Penthesilea sind vortreffliche Stellen, sie ist bei uns ganz vorgelesen worden, und so gräßlich auch der Gegenstand ist, kann man sich doch nicht der Bewunderung darüber enthalten. Wenn Sie das Ganze kennten, würden Sie finden, daß die Szenen im Phöbus nicht vorteilhaft gewählt sind, es gibt noch weit vorzüglichere in dieser Tragödie. Obgleich Kleist nichts weniger als anmaßend ist, so bedarf er doch gewiß einen strengen Kritiker, welcher sein außerordentliches Talent auf andre Gegenstände leitet, als er immer zu seinen Dichtungen wählt. Er liebt es mit den Stoff zu kämpfen, aber es ist schade, wenn er seine Kraft verschwendet. Sie werden in der Rosenszene aus der Penthesilea gefunden haben, daß er auch das Liebliche in seiner Gewalt hat, und einen so vielseitigen Geiste sollten nicht Fehler in der Diktion entgehen. Müller tadelt ihm vielleicht nicht streng genug, sondern findet alles unverbesserlich, was Kleist in der Folge schaden kann. Müller hat bei einen anerkannt großen Genie wenig Tätigkeit, und es freut ihn, wenn ein anderer für ihn produziert.

(Sembdners Quelle: Weber, Albrecht: Briefe der Familie Körner. Deutsche Rundschau 1878, Bd. 15, S. 467-73)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht