Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 235b)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


[Böttiger.] Der Freimüthige, 1. April 1808

Wir haben mit Anfang dieses, an neuen Zeitschriften vorzüglich reichen Jahres zwei ästhetische Journale erhalten - Phöbus und Prometheus - die sich beide mit vieler Prätension ankündigten, Erwartungen zu erregen wußten, und bei ihrer Erscheinung - täuschten. Von der erstgenannten Monatsschrift ist schon in diesen Blättern gesprochen worden. Die bis jetzt erschienenen Hefte zeichnen sich durch eine merkwürdige Verschrobenheit aus, und dürften wohl nur in den intimeren Freunden ihrer Verfasser ein beifälliges Publikum finden. Die meisten Leser (und unter diesen zwar die geistvollsten und unbefangensten) werden die Blumen, die an dem Lichte dieses Phöbus aufgekeimt sind, für duft- und farblos, die Früchte, die seine Strahlen gereift haben, für unschmackhaft erklären. - Den Prometheus möchte, nach gegenwärtigem ersten Hefte zu schließen, ein gleiches Verdammungs-Urteil treffen. … Filaleth.

(Sembdners Quelle: Der Freimüthige, oder Berlinisches Unterhaltungsblatt für gebildete, unbefangene Leser. 1808)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht