Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 213c)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Leo von Seckendorff an Karl Friedrich Graf von Brühl. Wien, 11. April 1808

Prometheus 3. Heft wird eben vom Stapel laufen, noch ist es das nicht, was ich wünsche, die plötzliche Rivalität so vieler andren neuen Zeitschriften, und die mechanische Unbeholfenheit der Wiener Buchhändler tut dem Absatz Schaden; ich bitte Dich, mir doch auszuforschen, ob der Phoebus goutiert wird, und starken Absatz hat, das kannst Du in Dresden erfahren, vergiß es aber nicht!

(Sembdners Quelle: Weiss, Hermann F.: Neuentdeckte Phöbus-Spuren. In: Zeitschr. f. Dt. Philologie 108/1989, S. 172f.)


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht