Heinrich von Kleists Lebensspuren (LS 11b)

Aus KleistDaten
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich von Kleists Lebensspuren. Dokumente und Berichte der Zeitgenossen. Neu herausgegeben von Helmut Sembdner. München 1996. [In der Kleist-Literatur üblicherweise mit der Sigle LS und laufender Nummer zitiert.]


Resolution an Kleists Mutter. Berlin, 13. Juli 1789

Se. Königl. Majestät von Preußen U.[nser] A.[llergnädigster] H.[err] lassen der verwittweten Majorin von Kleist geb. v. Pannewitz auf Ihre Immediat Eingabe vom 4ten d. M. hiermit zur Resolution ertheilen, daß sie die Gültigkeit des von ihrem verstorbenen Ehemanne errichteten Testaments, mit ihren Gegner in dem ordentlichen foro derselben ausmachen müsse.

(Sembdners Quelle: Hoffmann, Paul: Ein Brief der Mutter H. v. Kleists. Jahrb. d. Kleistges. 1931/32, S. 112-21)

[Anmerkung Sembdner: »Am 12. Juli 1790 kommt es zum Vergleich zwischen Kleists Mutter und dem Kurator der Kinder, dem Justizkommissar Dames.«]


Zu den Übersichtsseiten (Personen, Orte, Zeit, Quellen)

Personen | Orte | Werke | Jahresübersichten | Quellen | LS - Übersicht